Bestattungsinstitut Gerald Wahrlich


Direkt zum Seiteninhalt

Was tun im Sterbefall?

Im Trauerfall

Daran müssen Sie denken:



Das sollten Sie erledigen:



Das können wir Ihnen abnehmen:

Bei einem Sterbefall im Haus sofort einen Arzt rufen, der den Totenschein ausstellt.

X

 

Bei einem Sterbefall im Krankenhaus oder Altersheim wird der Totenschein dem Bestattungsinstitut übergeben.

 

X

Die wichtigsten Papiere des Verstorbenen bereithalten:
Personalausweis, Familienbuch bzw. Geburts-und Heiratsurkunde, ggf. Sterbeurkunde des Ehegatten, ggf. Scheidungsurteil, Versicherungsausweis, Rentenbescheid/Witwenrentenbescheid, Unfallrentenbescheid, Krankenkassen-Servicekarte, Behindertenausweis Versorgungsamt

X

 

Beauftragen Sie das Bestattungsunternehmen, das Ihr Vertrauen genießt.
Gerald Wahrlich erreichen Sie jederzeit, auch nachts und feiertags unter der Rufnummer 03476/552940

X

 

Der Meldestelle den Sterbefall anzeigen und die Abmeldung vornehmen.

 

X

Sterbeurkunden vom Standesamt des Sterbeortes ausstellen lassen.

 

X

Grabstelle besorgen und Termin für die Trauerfeier festlegen.

 

X

Sarg und Ausstattung bestimmen.

X

 

Gestaltung der Trauerfeier abstimmen.

X

X

Den Geistlichen oder den Redner und gegebenenfalls Sänger oder Musiker bestellen.

 

X

Traueranzeigen und Danksagungen bestellen und aufgeben.

 

X

Den Arbeitgeber des Verstorbenen benachrichtigen und Restgehalt bzw.
-lohn auszahlen lassen.

X

 

Sterbehilfe, Beihilfe und Auszahlung von Leistungen beantragen bei:
Lebens-und Sterbegeldversicherungen, betriebliche Pensions-und Sterbekasse, Berufsgenossenschaft (bei Tod durch Betriebskrankheit oder -unfall),Versorgungsamt, Verbänden, Vereinen und Organisationen bei denen der Verstorbene Mitglied war.

X

X

Nur für Witwen und Witwer: Vorschußzahlung aus der laufenden Rente beantragen, innerhalb von 20 Tagen.

 

X

Bei der deutschen Rentenversicherung Witwen-Witwer- und Waisenrente beantragen.

X

 

Fortsetzung des Versicherungsschutzes für Witwen, Witwer und Waisen bei der Krankenkasse beantragen.

X

 

Testament dem Notar oder Amtsgericht überreichen und nach Eröffnung den Erbschein beantragen.

 

X

Wegen der Erbschaft sachkundigen Rat von Notar oder Rechtsanwalt einholen.
Gegebenenfalls auch einen Steuerberater befragen.

X

 

Steinmetzarbeiten für das Grab in Auftrag geben.

 

X

Mietvertrag der Wohnung des Verstorbenen kündigen.

X

 

Gas, Strom, Telefon, Rundfunk, Fernsehen, Zeitungen, Müllgebühren und Zeitschriften abbestellen oder umbestellen.

X

X

Dauer- und Abbuchungsaufträge bei Banken, Sparkassen und Bausparkassen ändern oder stornieren.

X

 

Die Mitgliedschaft des Verstorbenen bei Vereinen, Verbänden und Organisationen kündigen.

X

X

Ggf. eine Haftungserklärung zur Bezahlung der Bestattungsrechnung bei der jeweiligen Bank beantragen.

X

 

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü